i-gel - die zweite Generation supraglottischer Atemwege

ohne aufblasbaren Cuff

zum Einsatz in der Anästhesie und Notfallmedizin

I-gel ist ein einzigartiger, supraglottischer Atemweg der zweiten Generation (mehr Informationen über die Klassifizierung SGA finden Sie in unserem Atemwegsmanagement-Blog) mit einem soften, gelartigen, nicht aufblasbarem Cuff.

 

Die einzigartige supraglottische Atemhilfe i-gel stellt das Ergebnis jahrelanger Forschung und Entwicklung dar.

Resultat dieser Entwicklung ist eine perfekte Übereinstimmung zwischen i-gel und menschlicher Anatomie.

 

Das Design der i-gel wurde inspiriert durch die perilaryngealen Strukturen. Dieses innovative Konzept erübrigt das Aufblasen des Cuffs und reduziert signifikant das Risiko von Kompressionstraumata.

 

Warum i-gel?

 

Bereits seit 2007 ist I-Gel auf dem Markt und hat mit über 14 Millionen Anwendungen weltweit seine Zuverlässigkeit im täglichen Gebrauch bewiesen. 

 

  • Schnell und einfach anzuwenden
  • Reduziert Schmerzen und Verletzungen, die durch zu hohen Cuffdruck entstehen
  • Erhöhte Atemwegsdrücke im Vergleich zu Larynxmasken der ersten Generation möglich
  • Gastrischer Kanal zum Aspirationsschutz
  • Integrierter Beißblock
  • Nicht aufblasbarer Cuff

Weitere Informationen finden Sie auch auf unserer englischsprachigen

i-gel Website www.i-gel.com